Get 1975/76 PDF

By Dipl.-Ing. H. Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Baudirektor Dipl.-Ing. Reinhart Kühn (eds.)

ISBN-10: 3642811086

ISBN-13: 9783642811081

ISBN-10: 3642811094

ISBN-13: 9783642811098

Show description

Read or Download 1975/76 PDF

Best german_7 books

Read e-book online Leitfaden für die Prüfungen der Hebammen: mit 1550 meist PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Read e-book online Vaticanum II und Tridentinum: Tradition und Fortschritt in PDF

The comparability of the 2 Councils is because of the remark of the truth that the second one Vatican Counci1 has broadly been considered as arevision of the Counci1 of Trent. it's a fact that Vaticanum II, conforming to the target given to it by means of Pope John XXIII, kept away from condemning divergent perspectives in its doctrinal decrees.

Extra resources for 1975/76

Example text

Aber das war noch in einer Atmosphäre der Achtung vor der Persönlichkeit geschehen. Jetzt aber wurde er in den Dienst der Besatzungsmacht gezwungen, und wenn dieser Dienst auch einer im bremischen Interesse war und wenn auch die Formen des Umgangs in dem Maße besser wurden, wie sich das Feindbewußtsein der Amerikaner abbaute, so hat er doch in der ersten Zeit für sich und seine Mitarbeiter manches harte Wort hinnehmen müssen. Als man sich zu Anfang in Ergriffenheit wiedersah, die früheren Senatoren und Deputationsmitglieder, die Leute aus dem Hafen und der ehemalige Bremerhavener Hafenbaudirektor, kam das Gespräch natürlich sogleich auf die Zerstörungen im Hafen und wie man ihrer am besten Herr werden könnte.

Deshalb folgen hier Konstruktionszeichnungen mit einigen Erläuterungen*, die die Schilderungen im Text ergänzen. Den Wortlaut dieser Erläuterungen habe ich aus Unterlagen entnommen, die Agatz mir aus seinen tagebuchhaften Aufzeichnungen zur Verfügung stellte. *Ein großer Teil dieser Abbildungen wurde mit freundlicher Genehmigung des Springer-Verlages dem Buch Agatz/Lackner "Erfahrungen mit Grundbauwerken" entnommen.

Es ergab sich aus den zusätzlichen, oben erwähnten Untersuchungen, daß der Entwurf der Firma Holzmann durch einige Maßnahmen ergänzt werden mußte. Viel Sachkenntnis und Erfahrung kamen zusammen. Daß beides aber auch in der rechten Form eingesetzt wurde, war schließlich der Grund für den Erfolg, daß die gesetzten Termine fast genau eingehalten werden konnten. Der erste Liegeplatz wurde am 24. April1971 in Betrieb genommen, der zweite am 17. September und der dritte im März 1973. Damit gelang es, den bremischen Häfen noch zur rechten Zeit das Instrument in die Hand zu geben, mit dem die führende Stellung im überseeischen Containerverkehr errungen und behauptet werden konnte.

Download PDF sample

1975/76 by Dipl.-Ing. H. Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Baudirektor Dipl.-Ing. Reinhart Kühn (eds.)


by Paul
4.1

Rated 4.15 of 5 – based on 46 votes